Chronik & Ergebnisse

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Höhepunkte unserer Auktionen präsentieren. Die Zuschlagpreise verstehen sich ohne Aufgeld und Mehrwertsteuer.

 

Bilderuhr
Vergoldeter Nadelholzrahmen. Öl auf Blech. Kirche mit Turmuhr vor bergiger Flusslandschaft. Halbstundenschlag auf Tonfeder. Spielwerk mit schaukelnden Kindern vor Schmiede und Mühlbach. 1. Drittel 19. Jh. 49 x 59 cm. Funktionsfähig.

Zuschlag: 4.400 €

Bracket Clock
Mahagonigehäuse. Vorder-und rückseitig Glastüre. Messingbeschläge und seitliche Griffe. Zifferblatt mit röm. Ziffern. Stundenschlagwerk auf Glocke. Viertelstundenschlagwerk mit Glockenspiel auf 8 Glocken. 29,5 Tagewerk. Datumsanzeige. Mondphase. Gravierte Platine, bez. George Clarke Leaden Hall Street London. Für den östlichen Markt hergestellt. 2. Hälfte 18. Jh. Kuhschwanzpendel mit Arretierung. Gangbar.

Zuschlag: 4.600 €

Pendule
Messing, brüniert u. tlw. vergoldet. Krieger neben Tempelruine. Emailzifferblatt mit arab. Ziffern. Vergoldetes Spindel-Taschenuhrenwerk, bez. G.Clerckson London. 2. Hälfte 19. Jh. H. 19,5 cm. Schlüssel. Funktionsfähig.

Zuschlag: 1.500 €

Empire-Reisewecker, sog. Offiziersuhr
Vergoldete Bronze. Zylindrisches Gehäuse mit schlangenförmigem Tragehenkel und seitlichen Zentaurenfiguren. Emailzifferblatt mit röm. Ziffern. Durchbrochen gearbeiteter Deckel und Spindelkloben. 4/4-Schlag auf 2 Glocken. Unsign. Wohl Österreich/Ungarn, um 1800. H. 17,5 cm. 2 Schlüssel. Alterssp. Funktionsfähig, aber überholungsbedürftig.

Zuschlag: 2.600 €

Kleine Augsburger Horizontal-Tischuhr
Feuervergoldetes viereckiges Messinggehäuse, vierseitig verglast, auf geschuppten Füßen, Bodenplatte aus Kupfer. Silberne Ziffernscheibe mit schwarzen röm. Ziffern und Eisen-Stundenzeiger. Ecken mit Blumen-, Ränder mit Lanzettblattgravuren. Feuervergoldetes Werk mit floral durchbrochen gearbeiteter Spindelbrücke. Gebläute Werkteile. Hammer auf Bodenglocke. Werk sign. Georg Chr. Lucenberger und bez. Aug. (Georg Christoph Lutzenberger, geb. Augsburg vor 1600, gest. 1660 in Augsburg). Um 1650. 10 x 10 x 7 cm. Funktionsfähig, aber überholungsbedürftig. Erg.

Zuschlag: 3.800 €

Empire-Reisewecker, sog. Offiziersuhr mit Wiener 4/4-Schlag
Trommelförmiger Korpus aus feuervergoldeter Bronze auf 4 Füßen in Form von Vogelkrallen. 2 seitliche Sichtfenster. Vergoldetes Guilloché-Zifferblatt sowie Email-Ziffernring mit arab. Ziffern. Feuervergoldetes Werk mit floral durchbrochen gearbeiteter Spindelbrücke. 2 Hämmer auf Glocke/1 Hammer auf Tonfeder. Unsign. Wohl Wien, um 1820. H. 15,5 cm. Zifferblatt besch. Schlüssel vorhanden. Funktionsfähig, aber überholungsbedürftig.

Zuschlag: 2.200 €

Horizontal-Tischuhr
Messing. Quadratischer Korpus. Rundes Zifferblatt. Schlagwerk auf 2 Glocken. Verso Deckplatte bez. T R D 1608. Wohl Dresden, 17. Jh. H. 9 cm. Aus Familienbesitz. Schlüssel. Erg. Überholungsbedürftig.

Zuschlag: 7.000 €

Standuhr
Weibliche Standfigur auf 6-seitigem Sockel. Zinkguss, tlw. grün patiniert. Kugelförmiger Werkkasten. Messingfronton. Porzellanziffern. Halbstundenschlag auf Glocke. Sockel sign. [Albert-Ernest] Carriere Belleuse. Frankreich, letztes Drittel 19. Jh. H. 157 cm.

Zuschlag: 3.800 €

Feine Licht-Uhr von Patek Philippe
Quadratisches Gehäuse aus vergoldetem und satiniertem Metall mit eingelassenen Solarzellen. Vergoldetes Zifferblatt mit schwarzen Strichindizes. Mechanischer Aufzug oder Solarbetrieb. Vertrieb über Gübelin, Zürich, 60er-Jahre. 14 x 14 x 9 cm. Überholungsbedürftig. Die Uhr wird mechanisch, solar und mit Batterie betrieben

Zuschlag: 2.100 €

Pendule
Bronze, vergoldet. Ovaler Sockel. Bacchusfigur mit Leopardenfell, Stab und Fruchtkorb. Darin Uhrwerk. Emailzifferblatt. Abdeckung graviert gemarkt Breguet & Fils. Frankreich, 19. Jh. H. 26 cm. Schlüssel. Werk überholungsbedürftig.

Zuschlag: 1.800 €

 

Nächste Seite Letzte Seite