Chronik & Ergebnisse

Im Folgenden möchten wir Ihnen einige Höhepunkte unserer Auktionen präsentieren. Die Zuschlagpreise verstehen sich ohne Aufgeld und Mehrwertsteuer.

 

Kruke mit Schraubverschluss
Braunes, salzglasiertes Steinzeug. Sechsseitige Wandung, partiell mit Netzwerk und Kettendekor sowie Blütenauflagen. Schraubverschluss mit Tragering und Standring aus Zinn. Wohl Freiberg, 18. Jh. H. 22 cm.

Zuschlag: 900 €

Walzenkrug
Rötlicher Fayencescherben. Weiße Glasur. Polychrome Bemalung. Auf der Schauseite Darstellung der hl. Magdalena in Kartusche. Bez. "S. Magdalena. P.". Floraler Dekor. Zinnmontierung und -deckel. Bodenmarke. Schrezheim, 18. Jh. H. 20,5 cm.

Zuschlag: 7.500 €

Ein Paar Pferdefiguren
Sandfarbener Fayencescherben. Hellgrauer Glasurfond. Kaltbemalung in Eisenrot, Ocker, Dunkelgrün, Braun und Gold. Ungemarkt. Ansbach, 1. Hälfte 18. Jh. H. 20 cm. Rest. und besch.

Zuschlag: 3.500 €

Enghalskanne
Hellbeiger Fayencescherben. Opak weißer Glasurfond mit bunter floraler Scharffeuerbemalung in Mangan, Gelb, Grün, Blau und Braun. Deckel, Montierung und Standring aus Zinn. Blaue CC-Marke und dunkelbraune Ziffern. Ludwigsburg, 1760-1775. H. 34 cm.

Zuschlag: 9.000 €

Teller mit sog. Karpfenteichmuster
Fayence. Bemalung in Muffelfarben der grünen Familie. Ansbach, 1730/1740. D. 33 cm. Alterssch.

Zuschlag: 20.000 €

Henkelkrug
Fayence. Polychromer Dekor mit Jagdszene. Mit Kleeblattausguss. Mit Zinndeckel und -montierung. Obermillner, Österreich, 18. Jh. H. 17,5 cm. Best.

Zuschlag: 9.200 €

Bauchiger Krug
Fayence. Gebauchter, schräg gerippter Korpus. Polychromer Dekor mit Hundedarstellung und Häusern. Mit Zinndeckel und -montierung. Wohl Österreich, 18. Jh. H. 16 cm.

Zuschlag: 5.500 €

Walzenkrug
Fayence. Polychrome Darstellung der Verkündigung Mariens. Zinndeckel und -montierung. Marke: FFF. Wohl Flörsheim, 18. Jh. H. 23 cm. Am Henkel Glasurschaden. Best.

Zuschlag: 3.300 €

Walzenkrug "Ein Schmide"
Beiger Fayencescherben. Auf gelblich weißem Fond bunte Scharffeuerbemalung in Grün, Gelb, Mangan und Dunkelblau mit der Darstellung eines Schmieds bei der Arbeit und bez., flankiert von Blüten- und Pflanzenstängeln. Deckel, Montierung und Standring aus Zinn. Im Deckel Monogrammgravur M.HC und dat. 1754. Gmunden. H. 21,5 cm.

Zuschlag: 900 €

Wursthafen
Rötlicher Fayencescherben. Grüne Glasur. Schräg gerippte Wandung. Zinndeckel. Südd., 18. Jh. H. 28 cm.

Zuschlag: 1.600 €

 

Nächste Seite Letzte Seite